UNDOX – Programm 2018

UNDOX 2018: Official Selection

MENÜ

Eine Abend für die innovative Dokumentarfilmkunst


18:00

Starter – Weinempfang


19:00

1. Gang – Kurzfilme

MAKING OFF (GERMANIA DREAMLAND)
DOPPELGÄNGER
ORGANIZAR LO (IM)POSIBLE

hosted by Amina Handke, Ascan Breuer und Vrääth Öhner
Q&A mit Michaela Taschek („Doppelgänger“) und Istvan Gyöngyösi („Making Off…“)

Vorfilm:
EIN JÜDISCHES LEBEN
#KlappeAuf – Beitrag von Christian Krönes (2018, 1’30“)
hosted by Lotte Schreiber

Plätze reservieren


21:30

2. Gang – Hauptfilm | Premiere!

DIE MELANCHOLIE DER MILLIONÄRE

hosted by Sebastian Höglinger und Alejandro Bachmann
Q&A mit Caspar Pfaundler

Plätze reservieren


Event auf Facebook

Download: UNDOX 2018–Programmheft (PDF)


 18:00

Starter

Weinempfang


Braucht Wien – braucht die Welt – ein internationales Forum, das sich ganz dem innovativen Dokumentarfilm widmet? Die Frage lässt sich nicht einfach beantworten, denn es ist ja noch nicht einmal klar, was „innovativ“ in Bezug auf den Dokumentarfilm überhaupt bedeuten kann. Das lässt sich nur gemeinsam vor Ort im Kino beantworten – bei jedem Film aufs Neue!

Deshalb laden wir herzlich ein, bereits vor den Filmprogrammen bei einem Glas Wein – oder zwei – darüber nachzudenken und nach den Filmen zu entscheiden.

Ein beruhigender Wein vorweg – ab 18 Uhr im Foyer von Wiens Museum für die zeitgenössische Kunst – könnte darauf vorbereiten, dass dann im Blickle Kino geradezu „extremistische“ Verfilmungen der Wirklichkeit auf uns warten. UNDOX ist konzipiert als intellektuelles Abenteuer, eine Expedition ins Unbekannte der Realität – verlieren Sie also nicht den Humor, selbst wenn der Verstand schon auf der Strecke geblieben sein mag.

 


19:00

1. Gang

Kurzfilme


Hosted by:
Amina Handke, Ascan Breuer und Vrääth Öhner


I

MAKING OFF (GERMANIA DREAMLAND)

Istvan Gyöngyösi
AT/DE 2017, 23 min., OmeU

Making Off (Germania Dreamland) ist eine komplexe Geschichtsbetrachtung, deren Argument bewusst fragmentarisch bleibt: Drei junge Männer mit Migrationshintergrund sausen zu den Klängen von George Bizets Oper Die Perlenfischer auf einem Rummel durch die Luft. Hier wird am deutlichsten, dass es um Fliehkräfte geht, denen kaum ein „Traumland“ auf Dauer entgeht. – mehr zum Film…

ANSCHLIESSEND:
Q&A mit Istvan Gyöngyösi

 


 

II

DOPPELGÄNGER

Michaela Taschek
AT 2017, 20 Min., OmeU

Es ist Freitag der 13. und Vollmond, als Erich Taschek in seinem Badezimmer stirbt. Doch ist dies wirklich der Zeitpunkt, an dem der Vater aus dem Leben der Filmemacherin verschwindet? Michaela Taschek begibt sich mithilfe der Aufnahmen aus dem Familienarchiv auf eine essayistische Spurensuche. Ihre These: Der Vater ist bereits 24 Jahre zuvor gegangen und wurde durch einen „Doppelgänger“ ersetzt. – mehr zum Film…

ANSCHLIESSEND:
Q&A mit Michaela Taschek

 

 


 

III

ORGANIZAR LO (IM)POSIBLE

Carme Gomila, Tonina Matamalas
in Koop mit Las Kellys Barcelona and Cooperativa de tècniques
ES 2017, 14 Min., OmeU

Las Kellys, die autonome Vereinigung von Hotelmädchen mit acht Gruppen in Spanien, kämpfen, um ihre Arbeitsbedingungen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Während der 15 Minuten, in denen sie ein Zimmer reinigen müssen, sprechen sie über Gesundheit, Tourismuspolitik, Feminisierung prekärer Arbeit, Migration, Organisation und Widerstand – Elemente also, welche die Komplexität der Situation zu zeigen, der sie ausgesetzt sind. – mehr zum Film…

Plätze reservieren


 21:30

2. Gang

Hauptfilm


 hosted by:
Sebastian Höglinger und Alejandro Bachmann


 Premiere!

DIE MELANCHOLIE DER MILLIONÄRE

Caspar Pfaundler 
AT 2018, 82 Min., OmeU

Dr. H. besitzt ein millionenschweres Haus in der Wiener Innenstadt. Er hat es von seiner Tante, die nicht wirklich seine Tante war, geerbt. Dr. H. ist melancholisch und möchte am liebsten seinem Leben ein Ende setzen, wenn da nicht sein Bruder B. wäre, der nicht wirklich sein Bruder ist. Dr. H. erzählt, wie er B. mit Hilfe eines Tierarztes nach einem Herzinfarkt aus dem Koma zurückgeholt hat und wie er durch B. zu dem Haus der so genannten Tante gekommen ist. Dr. H. hat Pläne für eine gemeinnützige Stiftung im Todesfall. Der Filmemacher gibt seine Zurückhaltung auf und fragt nach… – mehr zum Film…

ANSCHLIESSEND:
Q&A mit Caspar Pfaundler

Plätze reservieren

English

International
Festival of
Innovative
Documentary
Arts
22-11-2018
18:00
Belvedere 21

PARTNER