Paradise Later – Trilogi Jawa I

Victor Jaschke

Still: „Paradise Later – Trilogi Jawa I“

 

Victor Jaschke

ABOUT

…Aber die Eroberung der Erde ist keine hübsche Sache, wenn wir ein bisschen genauer hinsehen. Was das Ganze für uns erträglich macht, ist nur die Idee – eine Idee dahinter, kein sentimentaler Vorwand, sondern eine Idee; und ein selbstloser Glaube an die Idee – etwas woran man sich halten und vor dem man sich verneigen und dem man auch Opfer bringen kann… – JOSEPH CONRAD, „Herz der Finsternis“, 1899)

Im Kopf eines Geschäftsreisenden befahren wir einen sich durch apokalyptische Landschaften schlängelnden Fluss. Ein Gedankenstrom reißt uns in einen Strudel aus Anklage, Verurteilung und Selbstrichtung. Wir steigen kurz aus – hinein in eine Wirklichkeit. Der Blick öffnet sich für einen Augenblick. Doch unser Käpt’n steuert uns wahnhaft einem fatalen Ende entgegen.

„Einer der besten Beiträge des Kurzfilmprogramms, mit dem German Films den Nachwuchs bei seinem Auftritt in Cannes 2010 begleitete.“ – FILM DIENST

„Visuell eindrucksvoll, bewegend, unwiderstehlich: Die Musik, das Flimmern der Bilderwelt, es fließt und fließt. Ascan Breuers Film beeindruckt, indem er dokumentarisches Material mit dem Meilenstein der kongolesischen Kolonial-Gleichnisse wunderbar miteinander kombiniert. Der Film surft nicht weniger kraftvoll als Apokalypse Now Redux über Zitate, Schnippsel, repräsentativen Stichproben. Manchmal genügt sich der Sinn einer Sache selbst, und PARADISE LATER liefert ihn gekonnt. Was er zu sagen hat über das, was sich geändert und nicht geändert hat, ist lohnenswert, wenn auch düster.“ – EYE FOR FILM

Stream & Download | Facebook | Verleih | TRILOGI JAWA I–III

ascan-breuer-dokumentarisches-labor-LOGO
PRODUCTION | ACADEMY | SCHOOL

VIDEO ON DEMAND

als Stream & Download

JAKARTA DISORDER

DVD ONLINE SHOP

DOKU
MENTA
RISCHES
LABOR

INFO